Mit diesen Eigenschaften steigerst du die Überlebens-Chance deines Startup

Die ersten Jahre als Startup überleben

6 typische Erfolgsfaktoren für Jungunternehmer

Die ersten Jahre als Startup auf dem Markt zu überleben ist eine echte Herausforderung, welche nicht zu unterschätzen ist. Es gibt einige spannende Merkmale, basierend auf statistischen Werten, welche die Erfolgswahrscheinlichkeit steigern.

01. Erfolg der Geschlechter:

Firmen, welche von Frauen gegründet werden, haben eine deutlich höhere Überlebensquote als wenn ein Mann ein Unternehmen gründet. Die scheint damit zusammen zu hängen, dass die Motivation bei Frauen nach Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung stärker ausgeprägt ist als bei Männern. Frauen machen sich als „selbstständig Erwerbstätige“ selbsttändig oder gründen ein Startup (GmbH, AG) mit ganz wenigen Mitarbeitenden.

Startup Innovation als Erfolgsfaktor für junge Firmen
Startup Erfolgsfaktor #6: Innovation vs. Kopie

02. Nationalität:

Statistisch betrachtet hat ein Startup, welches durch eine Schweizerin oder einen Schweizer gegründet wird, mehr Erfolg, als ein von Ausländern gegründetes Unternehmen. Dabei spielt die Herkunft keine signifikante Rolle. Primär spielen hier die Faktoren „Auskennen mit dem System, Recht, Land, Kultur und Sprache“ am meisten mit.

03. Mix aus Selbstständigkeit und Anstellung:

Eine höhere Überlebens-Chance haben selbstständig Erwerbende, wenn sie parallel noch einer unselbstständigen Erwerbstätigkeit nachgehen. Dies aus dem einfachen Grund, da der finanzielle Druck nicht zu 100% auf der Selbstständigkeit liegt. Kehrseite der Medaille ist, das die Selbstständigkeit oder auch das Startup (GmbH, AG o.ä.) entsprechend deutlich langsamer wachsen. Es gilt auch zu überlegen, ob der Fokus genügend vorhanden ist.

04. Wirtschaftsförderung als Booster:

Die Kantone in der Schweiz (öffentliche Hand) haben alle ein Unterstützungssystem, die Wirtschaftsförderung. Es gibt wenige Startup-Firmen, welche von dieser Förderung oder auch dem Standortmarketing profitieren können. Firmen, welche in diesen Programmen aufgenommen sind, haben eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit, mittel- und langfristig zu überleben.

05. Intensive Marktanalyse und Kundenakquisition:

Erwiesenermassen haben Startup und selbstständig Erwerbende, welche sich vor dem offiziellen Start intensiv mit dem Markt beschäftigen, deutlich bessere Erfolge und wachsen nachhaltiger. Kommt zusätzlich die aktive Kundenakquisition hinzu, pontenziert sich dieser Effekt deutlich. Vorsicht ist geboten, wenn die Kundenakquisition vor dem Start erfolgt und noch einer unselbstständigen Erwerbstätigkeit nachgegangen wird. Werden Kunden vom aktuellen Arbeitgeber erwiesenermassen abgeworben, kann dies arbeitsrechtliche Konsequenzen mit sich ziehen.

06. Kopie vs. Innovation:

Innovatiove Produkte und Dienstleistungen sind für die ersten Jahre als Selbstädige oder Startup-Firma fast wie eine Versicherung, die ersten Jahre (besser) zu überleben. Besteht das Angebot aus reinen Kopien, sinkt diese Wahrscheinlichkeit drastisch. Dies alleine schon, weil bei gleicher Qualität und Leistung primär mit dem Preis argumentiert werden kann. Warum soll ein Kunde bei einem Startup kaufen, welches nur kopiert? Wie sicher kann sich da der Auftraggeber sein?

Kontakt

Mit diesen Eigenschaften steigerst du die Überlebens-Chance deines Startup
Teilen ist doppelte Freude:
Tagged on:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.